Jugend Rettet

jr-banner

Andreas Westerfellhaus (Deutscher Pflegerat DPR) stellte schon auf dem Deutschen Pflegetag 2016 fest, dass die Flüchtlingshilfe nicht ohne die beruflich Pflegenden funktionieren kann. Diese Position vertreten auch die internationalen Gemeinschaften der Pflegeberufsverbände EFN und ICN. Jede Pflegekraft sollte Ihren Beitrag dazu leisten, die Hilfe für Geflohenen zu bereichern. Ich habe durch eine Kommilitonin von einer Gruppe erfahren, die sich diesem Ziel verschrieben haben. Es sind keine Pflegenden und gehen doch mit exzellentem Beispiel voran.

Diese Gruppe junger Menschen entschied sich im Jahr 2015, nach dem über 3700 Menschen im Mittelmeer ertranken, ein Schiff zu kaufen; es wieder seetauglich zu machen und Menschen zu retten. Ein Jahr später, nach dem Kontakt zu meiner Kommilitonin, traf ich Mitglieder dieser Gruppe in Nürnberg und sprach ausführlich mit Ihnen. Die Gruppe heißt Jugend Rettet und ist bundes- und europaweit unterwegs und überzeugt Andere von ihrer Arbeit.

JR_kernteam_ah-02005

Das Motto dieser Gruppe kann man nicht laut genug in die Welt schreien:

„JEDER MENSCH VERDIENT DIE RETTUNG AUS SEENOT“

„EVERYONE IN MARITIME EMERGENCY DERSERVES RESCUE“

Ich finde es mehr als beeindruckend, dass junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren schaffen, was gestandene Politiker nicht durchsetzen können.
Die Rettung von Menschenleben vor den Schutz der „europäischen Außengrenzen“ zu stellen.
Zu der Entscheidung der Politiker beziehen sie mit einem Botschafternetzwerk Position, welches diese Missstände aufdecken soll und konstruktive Forderungen an die Politik in den europäischen Ländern stellt. Schon seit Januar 2016 sind sie mit Botschaftern in über 20 Städten Europas aktiv und machen auch bei Schulkooperationen auf sich aufmerksam. Diese Aufmerksamkeit wird durch prominente UnterstützerInnen wie Maria Furtwängler, Jan Josef Liefers, Armin Rohde und weitere gesteigert.

Jugend Rettet ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der nur dieses eine Ziel verfolgt und alle zufließenden Spendengelder für die Rettung der in Seenot geratenen Menschen im Mittelmeer verwendet. Dazu gehören sanitätsdienstliche Ausstattung  an Bord, das Schiff und die Betriebskosten sowie die Versorgung der Crew und der geretteten Menschen.

Bei der Planung des Projektes greift die Gruppe auf Unterstützung verschiedener erfahrener Akteure der Seefahrt, des Rechtes und der Finanzen zurück. Die Berater kommen von Greenpaece, der Bundeswehr, der deutschen Presseakademie und verschiedenen schon auf dem Mittelmeer agierender Hilfsorganisationen.

IUVENTA3

Aktuell
Das Schiff kam am 08. Juni in Emden an und wurde in Rekordzeit umgebaut und instand gesetzt. Die Taufe des Schiffes, mit dem Namen IUVENTA, fand am 24. Juni statt. Die Iuventa kam am 17. Juli in Valetta (Malta) an, von dem die Mission Solidarity startet und durchgeführt wird.

Nach Vorbereitung auf die erste Mission durch Sea Watch Experten und die Nautikerin des Schiffes, ist die Crew seit 25. Juli auf der zentralen Mittelmeerroute, 20 Seemeilen vor den libyschen Hoheitsgewässern, im Einsatz.

Es ist ein kostspieliges Unterfangen und benötigt Geld- und Sachspenden, zu denen ich ausdrücklich aufrufen möchte.

Den direkten Kontakt zu der Gruppe und den Vorsitzenden bekommt Ihr hier!

Die Öffentlichkeitsarbeit findet auch unter folgenden Links statt:

https://www.jugendrettet.org/

https://www.facebook.com/JugendRettet

https://twitter.com/jugendrettet

https://www.instagram.com/jugendrettet/

jugendrettet.org/betterplace

17.03.2016

19.06.2016

Ich würde mich sehr freuen diese Retter bei einer Tour zu begleiten und meinen Beitrag zu leisten!

© by Mathias Düring

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s