Stellen Sie sich vor!

Stellen Sie sich vor…

ein Hauptschüler mit zweijähriger Berufsausbildung

oder

ein Realschüler

oder

ein Abiturient……

denkt sich, boah die Tariflöhne bei Vivantes als Azubi.

Da kann man als Pflegekraft ja nur reich und glücklich werden.

Und Altersvorsorge ist auch dabei, der Knaller…

Warum schreien die immer Fachkräftemangel???

Das wird bestimmt richtig toll, mit sooo vielen unterschiedlichen Bildungsabschlüssen kann das nur eine grandiose Ausbildung sein.

Immerhin sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift muss ja jeder mitbringen.

Stellen Sie sich vor…

Die Ausbildung beginnt…

erstmal die Grundla….Nein, das Herz…..Für die Zelle haben wir ja später noch Zeit oder auch…

Wie war das nochmal mit der rechten Kammer und dem Linken Vorhof?

Können Sie das nochmal erkl… Nein, ok, hol ich selbst nach…

Was sind eigentlich noch gleich die Ziele meiner Ausbildung?

Ach stimmt, such ich mir selbst, bald ist ja wieder Ostern…

In der Praxis muss es ja besser sein…

Vielleicht erklärt es mir dort nochmal Jemand

Stellen Sie sich vor…

Auf manchen Stationen werde ich wahrgenommen,

manchmal begrüßt,

sogar mit dem richtigen Namen, aber eigentlich bin ich ein Störfaktor.

Warum muss ich auch so viele Fragen stellen???

Aber bei Personalausfällen kann ich eine Vollkraft ersetzen:

„Martina ääähhhhh….. Kevin, Du musst am übermorgen einen Frühdienst machen. Das Frei gibt es irgendwann dafür. 11 Dienste am Stück, dass schaffst Du schon.“
Hört dann aber bei den Gutschriften wieder auf: “Was? Zusatzdienste gutschreiben? Moment Mal, Du bist nur Schüler….“
Dann sollte es ja Praxisanleiter geben oder Bezugspersonen…

Stellen Sie sich vor…

es soll Stationen geben, die haben so viele Praxisanleiter, da finden tatsächlich regelmäßige Gespräche und Begleitungen statt.

Die sind aber so selten, wie eine Hygienefachkraft die Händedesinfektion verschweigt.

Naja, komm Vollgas geben, gute Beurteilungen abräumen und dann geht’s mit dem Arbeiten erst richtig los.

Stellen Sie sich vor…

in meinen Einsätzen bekomme keine 1, obwohl ich mich angestrengt und alle Anforderungen aus dem Katalog erfüllt habe!

„Naja, Du bist ja noch keine ausgebildete Krankenschwester!“

Stellen Sie sich vor…

Am Ende der drei Jahre kommt ein Auszubildender an und sagt:

„Wie Exhamin, ikh haben noch nie verstanden was in die Unterricht …“

Deutschkurs Level B2 ist doch mit Links gemacht! DER Auzubi aus Vietnam für DIE Pflegebedürftigen mit Berliner Schnauze oder türkischem Migrationshintergrund. DAS ist Ihre Rettung?

Die Integration bei Vivantes funktioniert so gut wie die in Deutschland und

das sollte Ihnen zu denken geben.

Jetzt liest der Auszubildende im dritten Jahr auf Ihrer Homepage:

Wir wünschen uns:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Berufserfahrung im angegebenen Bereich wünschenswert
  • Soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit Menschen
  • Die Bereitschaft zur verantwortlichen und engagierten Teamarbeit
  • Eigeninitiative und Freude am Beruf
  • Wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Bereitschaft zur Tätigkeit im 3-Schicht-Dienst

Ihre Aufgaben

  • Alle pflegerelevanten Tätigkeiten einer motivierten Gesundheits- und Krankenpflegekraft
  • Sich einbringen in das große bunte Vivantes-Netzwerk
  • seien Sie engagiert, motiviert, kritisch, aktiv
  • UND identifizieren Sie sich mit unseren Leitbildern.

Eine Eier legende Wollmilchsau eben, die Sie aber nicht selbst züchten….

Stellen Sie sich vor…

Die Auszubildenden verlassen Sie ohne ein Dankeschön…

©by Mathias Düring

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s